News Blog Niebüll - Nachrichten

Neuen Platz für sommerliche Kleidung schaffen – So halten Sie Ordnung im Kleiderschrank

Autor: CIS am 21.07.2016

schrenk

Draußen scheint die Sonne, aber der Kleiderschrank scheint keine hübschen Sommerkleider und luftige Sandalen herzugeben? Dann wird schnell einmal der Geldbeutel in die Hand genommen, um die Garderobe für die heißen Temperaturen aufzustocken. Doch im Kleiderschrank herrscht bereits Chaos. Wir verraten Ihnen, wie Sie neuen Platz schaffen und Ordnung bewahren können.

Foto: pixabay.com / sdnet01

Richtig ausräumen und geschickt aussortieren


Sie haben luftige Sommerschuhe und das elegante Kleid online bestellt und warten nun sehnsüchtig auf Ihre Lieferung. Zeit, einmal richtig Ordnung im Kleiderschrank zu schaffen. Und dafür muss erst einmal alles raus. Erst wenn alle Schubladen und Regale leer sind, können Sie ein ordentliches System für Ihre Kleidung finden. Nutzen Sie diese Möglichkeit zugleich, um durchzuwischen und den Staub zu entfernen. Nun können Sie mit einer leeren Leinwand starten.

Regelmäßig aussortieren ist die halbe Miete


Grund für das Chaos in den meisten Kleiderschränken sind Unmengen ungenutzter und ausgedienter Kleidung. Wenn Sie also ausräumen, nehmen Sie sich auch die Zeit, gründlich und gewissenhaft auszusortieren. Überlegen Sie sich hierfür bei jedem Kleidungsstück, ob dies wirklich noch angezogen wird oder überhaupt noch Ihrem Geschmack entspricht. Alles, was in den letzten Monaten nicht getragen wurde, sollte ohne Zögern aussortiert werden. Hier lohnt es sich auch, ähnliche Kleidungsstücke oder Schuhpaare zu minimieren. Am Ende sollten wirklich nur noch Teile vorhanden sein, die Sie gerne und oft tragen. Somit haben Sie viel Platz geschaffen. Kleiner Tipp: Belassen Sie es nicht bei seltenen großen Aufräumaktionen, sondern sortieren Sie auch zwischendurch immer mal wieder aus. Oftmals hilft es, sich daran zu halten, ein Stück Kleidung auszusortieren, wenn Sie sich ein Neues kaufen.

Wohin mit der alten Kleidung?


Für Kleidung, die alt geworden ist oder Ihnen schlicht und einfach nicht mehr gefällt, haben Sie viele Optionen offen. Das wenigste sollten Sie wegschmeißen, es sei denn es ist wirklich kaputt. Beliebte Optionen sind Altkleiderspenden, die jegliche Art von Klamotten dankend annehmen. Wenn Ihre aussortierten Stücke noch gut in Form sind, sollten Sie versuchen, diese über einen Flohmarkt, die Kleinanzeigen oder verschiedene Plattformen im Internet zu verkaufen. So machen Sie mit unerwünschten Dingen sogar noch ein wenig Geld. Bei einigen Exemplaren lohnt es sich auch, sie einfach kreativ umzugestalten und ein ganz anderes Kleidungsstück daraus zu erschaffen.

Mit System zur Ordnung im Kleiderschrank


Der wichtigste Punkt, um einen aufgeräumten Kleiderschrank zu bewahren, ist es, ein passendes System für sich zu finden. Dies kann ganz unterschiedlich aussehen. Einige sortieren ihre Oberteile nach Farbe, andere wiederum nach Art des Kleidungsstückes oder nach dem Anlass, zu dem es getragen werden kann. Das bleibt ganz Ihnen überlassen, schließlich geht es darum, eine Sortierung zu finden, die in Ihrem Alltag nützlich ist. Hängen oder falten und stapeln, kleine Fächer oder ein großer Kleiderschrank – Ihnen stehen viele Varianten offen. Sinnvoll ist es dennoch auf jeden Fall, Kleidung nach Saison zu sortieren. Somit können Sie Winterkleidung im Sommer ausquartieren und haben mehr Platz für die Dinge, die Sie an heißen Tagen wirklich benötigen. Außerdem können Sie eine Vielzahl geschickter Bügel speziell für Schals, Gürtel oder Krawatten nutzen und mit kleinen Boxen Ihren Stauraum geschickt aufteilen. Mit ein wenig Kreativität und Überlegung findet so jedes Teil einen Platz in Ihrem Kleiderschrank.



Schlagworte:
haushaltstipps

----------------------------------------------


Weitere Infos

Blog Archiv:



Wir bei....





Werbung:



Partner:

Center Parcs Gutschein