News Blog Niebüll - Nachrichten

Das Wohnzimmer – So wohnt der "Durchschnittsdeutsche"

Autor: CIS am 04.08.2016

Wohnzimmer

Der Ort, an dem die ganze Familie zusammenkommt, sich unterhält, einen Film schaut oder einfach nur beisammen ist: Das Wohnzimmer nimmt vor allem in deutschen Haushalten einen wichtigen Stellenwert ein. Doch wie sieht der Deutschen liebster Ort genau aus?

Foto: pixabay.com / Romi

Geschmack ändert sich und damit auch Einrichtungsvorlieben. Jede Saison gibt es neue Trendfarben und Kollektionen. Während es heute zahlreiche Wohnideen für das Wohnzimmer online zu bewundern gibt, beispielsweise auf Internetportalen von Online-Möbelhändlern wie moebel.de, gab es früher eine klare Aufteilung des Raumes. Heute steht der Fernseher meist im Mittelpunkt des Wohnzimmers, um den sich die Familie abends versammelt. Die Möbel sind zum Teil Erbstücke, kommen aus dem Einrichtungshaus oder sind auf dem Flohmarkt oder von Kleinanzeigen erworben worden und individuell zusammengestellt. Ein bestimmter Einrichtungsstil hat es aber der Mehrheit der Deutschen angetan.

Das ist Deutschlands häufigstes Wohnzimmer


Auch wenn jede Familie den Wohnraum individuell gestaltet, gibt es doch Parallelen, die schließlich den sogenannten "Durchschnittsdeutschen" ergeben. Die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt hat sich bereits vor über 10 Jahren die Mühe gemacht, ein "Durchschnittswohnzimmer" nach den Ergebnissen zahlreicher Studien zu den Wohnbedürfnissen der Deutschen einzurichten. Damit will sich die Agentur in die Lebenswelten und Konsumgewohnheiten der Menschen einfühlen und so gezielter Projekte steuern.

Willkommen bei den Müllers


Die Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung mit 90 Quadratmetern liegt in einem Mehrfamilienhaus. Da ist es also, Deutschlands häufigstes Wohnzimmer. Hier wohnt die Familie Müller mit Mutter Claudia, Vater Thomas und ihrem Sohn Jan. In ihrem Wohnzimmer befindet sich eine komplette Polstergarnitur mit Sofa und Sessel, eine Couch- und/oder Beistelltisch sowie eine komplette Schrankwand in hellem Holz. Zusätzlich gibt es noch Decken- sowie Stehleuchten. Farblich waren vor allem in den letzten fünf Jahren mediterrane Töne angesagt, die dem Wohnzimmer einen freundlichen, hellen Touch verliehen haben. Auch die Wände, die mit Raufasertapete ausgestattet sind, sind in warmen Pastell-Tönen gestrichen. Neben der Einrichtung befindet sich im Wohnzimmer ein Flachbildschirm-Fernseher, der sowohl mit einem Kabelanschluss als auch einem DVD-Player ausgestattet ist. Die Dekoration im Wohnzimmer darf auch nicht fehlen. Neben Zimmerefeu und Ficus Benjamini gehören die Orchideen zu den beliebtesten Grün- und Blühpflanzen in den deutschen Wohnzimmern.

Wohntrends 2016


Wie auch das Wohnzimmer von Jung von Matt sind die Wohnzimmer der Deutschen ständig im Wandel. Die Wohntrends dieses Jahr gehen mehr in Richtung Gemütlichkeit und gedeckte Farben, aber auch Glitzer darf an der einen oder anderen Stelle nicht fehlen. Immer mehr hält nun die Technik Einzug. Die Einbindung von zunehmend intelligenter werdenden Kommunikationsgeräten steht dabei im Fokus. Sideboards integrieren Fernseher und Kommoden werden mit Aufladestationen für technische Geräte ausgestattet. Die Zukunft kann kommen.

(CIS)


----------------------------------------------


Weitere Infos

Blog Archiv:



Wir bei....





Werbung:



Partner:

Center Parcs Gutschein