News Blog Niebüll - Nachrichten

Waffenschrank – Jagdgewehre sicher unterbringen

Autor: Sponsored post am 23.02.2018

Waffen

Der Verschluss von Waffen jeder Art ist eine wichtige Voraussetzung zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer Menschen. Wer in einem Schützenverein tätig oder als Jäger gemeldet ist, der hat möglicherweise eine oder mehrere Waffen zu Hause. Damit diese optimal gesichert sind, ist der Kauf von einem Waffenschrank die beste Lösung. Nur so sind die Waffen gut geschützt und können von Unbefugten nicht genutzt werden.

Foto: pixabay.com / klimkin

Der Aufbau von einem Waffenschrank – das ist wichtig

Der Waffenschrank kann eigentlich mit einem Tresorschrank verglichen werden. Hier gibt es keine grundsätzlichen Unterschiede, was den Verschluss, die Aufstellung sowie die Konstruktion angeht. Dennoch finden sich natürlich einige Unterschiede, auf die beim Kauf geachtet werden sollte. Diese beziehen sich in erster Linie auf die Inneneinrichtung, da die eine wichtige Wirkung auf den Schutz mitbringt und für Ordnung sorgen kann. Sehr praktisch ist beispielsweise ein Waffenhalter, der sich für die senkrechte Lagerung von Waffen anbietet. Dieser ist dann zu empfehlen, wenn in dem Schrank möglicherweise Langwaffen gelagert werden sollen. Halteklammern, die für die Halterung von Kurzwaffen zur Verfügung stehen, können ebenfalls ein Teil der Inneneinrichtung sein. Zu bedenken ist, dass im Waffenschrank nicht nur die Waffen an sich gesichert werden sollten, sondern auch das passende Zubehör. Nur so kann sichergestellt werden, dass es nicht zu Problemen kommt. Das heißt, Regalböden sowie verschließbare Fächer, in denen die Munition fachgerecht gelagert werden kann, sind eine praktische Ergänzung für den Schrank.

Die verschiedenen Ausführungen der Waffenschränke

Beim Kauf von einem Waffenschrank ist darauf zu achten, dass es verschiedene Ausführungen gibt, auf die zurückgegriffen werden kann. So gibt es einmal den Waffenschrank der Klasse N. Hier können zwar mehr als 10 Langwaffen, allerdings nur bis zu 10 Kurzwaffen sowie die dazugehörige Munition aufbewahrt werden. Dann gibt es den Waffenschrank der Klasse 1. Dieser bietet Platz für mehr als zehn Langwaffen sowie für mehr als zehn Kurzwaffen und die dazugehörige Munition. Der Waffenschrank für Kurzwaffen kann ausschließlich für Kurzwaffen verwendet werden. Der Einsatz für Langwaffen ist nicht möglich. Zudem gibt es natürlich die Möglichkeit, einen separaten Munitionsschrank zu verwenden. Das erhöht die Sicherheit noch einmal zusätzlich. Falls es zu einem versuchten Diebstahl am Waffenschrank kommen sollte, ist es hilfreich, wenn die Munition nicht ebenfalls in diesem Schrank gelagert ist, sondern in einem separaten Munitionsschrank aufbewahrt wird. Dies ist natürlich auch eine Frage von Nutzen und Platz in den eigenen vier Wänden, die beantwortet werden muss, bevor man sich für eines der Modelle entscheidet.


Schlagworte:
waffenschränke

----------------------------------------------