News Blog Niebüll - Nachrichten

Einfach in den Müll – Das Leben in der Wegwerfgesellschaft

Autor: CIS am 10.09.2019

MHD

Der Kühlschrank ist prall gefüllt. Kaum alles Lebensmittel können gegessen werden, bis sie abgelaufen sind. Kein Problem für den deutschen Verbraucher, denn gerne wird etwas Abgelaufenes weggeworfen. Ob es noch gut ist oder nicht, steht nicht zur Debatte. Schließlich sagt das allumfassende Mindesthaltbarkeitsdatum aus, dass der Artikel nun abgelaufen ist.

Foto: Bild von Ryan McGuire auf Pixabay

Ebenso geht es mit elektronischen Artikeln weiter. Wenn der Fernseher nicht mehr dann anspringt, wenn der Nutzer oder die Nutzerin es wünscht, kommt er auf den Schrott. In jedem Elektronikfachmarkt gibt es kostengünstige Schnäppchen, die sich mit einer 0-Prozent Finanzierung sicherlich schnell und einfach abbezahlen lassen.

Dass die Deutschen gerne wegwerfen ist längst bekannt. Doch wie können Sie dagegen vorgehen? Können auch Sie einen Teil dazu beitragen, dass weniger verschwendet wird?

Das berüchtigte Mindesthaltbarkeitsdatum


Das Mindesthaltbarkeitsdatum: Es hat einen selbsterklärenden Namen, der dennoch oftmals falsch verstanden wird. Diese Angabe auf Lebensmittel sowie anderen Produkten sagt nicht aus, dass das Produkt nach Überschreiten des aufgedruckten Datums schlecht wird. Es gibt lediglich an, bis zu welchem Tag Sie mit einer perfekten Qualität rechnen dürfen. Nach Überschreiten dieses Datums ist das Lebensmittel Imme noch genießbar und sollte unter keinen Umständen weggeworfen werden. Achten Sie beim Öffnen de oder Probieren des Produktes darauf, ob es einen unangenehmen Geruch aufweist. Ist dies nicht der Fall und findet sich auch kein Schimmel auf dem Produkt, können Sie den Geschmackstest wagen.


Lediglich Milchprodukte sowie Eier sollten von einem Selbstversuch nach Überschreiten des MHD ausgenommen werden. Hier können sich gefährliche Keime und Bakterien bilden, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen können.


Der neue Gebrauchtwagen – bereits genutzt heißt nicht qualitativ minderwertig


Nicht nur Lebensmittel können verschwendet werden. Ebenso sind technische Geräte aber auch Fahrzeuge von der Wegwerfmentalität betroffen. Wen das Auto einen gewissen Kilometerstand erreicht hat oder Reparaturen anfallen, wird lieber per Leasing ein neues Fahrzeug erworben. Doch von eben dieser Einstellung mancher Autokäuferinnen und – Käufer können Sie profitieren. Schauen Sie sich online einfach einmal um. Hierbei handelt es sich um Fahrzeuge, die gut fahren und kaum Reparaturen benötigen. Lediglich die gängigen Verschleißteile müssen mit der Zeit einmal getauscht werden. Es gibt hunderte oder tausende Internetseiten, bei denen Sie gebrauchte Fahrzeuge zu günstigen Preisen erwerben können. Ein Portal, das Ihnen die Suche maßgeblich erleichtert ist AutoUncle.


Auf dem virtuellen oder realen Flohmarkt Schnäppchen jagen


Sie suchen nach gebrauchten Produkte, die aber einen echten Mehrwert für Sie aufweisen können? Dann sollten Sie unbedingt auf Flohmärkten unterwegs sein. In Niebüll findet regelmäßiger Flohmarktspaß für Jung und Alt statt. Hier finden sich die tollsten Produkte aus allen möglichen Kategorien. Die Besonderheit: Oftmals haben die Artikel für den Verkäufer keinen Wert mehr. Somit können Sie echte Schnäppchen machen und einen Teil dazu beitragen, dass weniger Artikel weggeworfen werden.

Wer nicht jedes Wochenende auf den Märkten umherstreifen will, der kann auch in der digitalen Welt nach solchen Glückstreffern suchen. Hier finden sich bei diversen Social Media Plattformen Gruppen, in denen jegliches Hab und Gut gehandelt werden kann. Wenn Sie besonders großes Glück haben, schlagen Sie bei einem Angebot zu, dass in der Kategorie Verschenken eingespeichert wurde. Vollkommen umsonst bekommen Sie hier noch gut brauchbare sowie nützliche Artikel.



----------------------------------------------