Marschbahn-Probleme: Kreis Nordfriesland lädt zum 3. Bahngipfel ein

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

CIS –

Der Kreis Nordfriesland lädt zu einem 3. öffentlichen Bahngipfel ein. Er beginnt am 22. Oktober um 19 Uhr in der Mensa der Friedrich-Paulsen-Schule in Niebüll, Friedrich-Paulsen-Str. 5.

Foto: Mario De Mattia

Anlass ist die immer noch unbefriedigende Situation auf der Marschbahn. Trotz erheblicher Anstrengungen der Deutschen Bahn prägten Betriebsstörungen, Fahrzeugausfälle und teilweise erhebliche Verspätungen weiterhin das Bild, schreibt der Kreis in seiner Einladung. Die Pünktlichkeit der Züge liege weiterhin unter dem Landesdurchschnitt und nehme nach zwischenzeitlicher Verbesserung sogar wieder ab. Die Pendler kämen immer noch nicht zuverlässig zur Arbeit oder nach Hause. Unternehmen und Betriebe auf Sylt stellten die Abwanderung von Fachkräften fest und könnten freie Stellen nicht mehr besetzen. Auf längere Sicht sei ein Rückgang der Urlauberzahlen zu befürchten. Der Imageschaden sei immens.

Über die Gründe und die geplanten Gegenmaßnahmen diskutieren in Niebüll Landesverkehrsminister Dr. Bernd Buchholz, Torsten Reh, DB Regio Schleswig Holstein, Michael Körber, DB Netz AG, Burkhard Schulze, NAH.SH GmbH, Achim Bonnichsen, Pendlerinitiative, Moritz Luft, Sylt Marketing GmbH, Karl Max Hellner, Verein Sylter Unternehmer e.V., und Burkhard Jansen, Kreis Nordfriesland. Die Moderation übernimmt Landrat Florian Lorenzen. Fragen des Publikums sind erwünscht. Der Kreis bittet um Anmeldung unter https://t1p.de/ny5e oder Tel. 04841 67362.

Nächster Beitrag

Wo man heute heiraten sollte

WERBUNG – Heute haben sich die Zeiten stark geändert. Man muss heute nicht mehr in Deutschland heiraten, um eine unvergessliche Hochzeitsfeier zu erleben. Vielmehr sieht es so aus, dass man heute von vielen weiteren Möglichkeiten profitieren kann, damit man eine schöne Heirat erleben kann. Foto: von Susan Cipriano auf Pixabay […]