Prophylaktische Behandlungen für Pferde – Wie Sie Ihr Pferd lange gesund und fit halten können

Add to Flipboard Magazine.
Redakteur

(Werbung) – Nicht nur Rennpferde benötigen eine gute Pflege, damit sie lange gesund und fit erscheinen. Gerade bei Pferden kann bereits ein Fehltritt das Todesurteil bedeuten. Um solche Probleme bei Pferden zu vermeiden, sollten Sie auf die Gesundheit ihres Pferdes achten. Dazu gehört ein breites Angebot für den Pferdebesitzer, dass er in den unterschiedlichsten Situationen des Tieres zum Wohle dessen einsetzen kann. Dazu zählen unterschiedliche Behandlungsmethoden. Einerseits muss aber zwischen aktiven Behandlungsmethoden und prophylaktischen Behandlungsmethoden unterschieden werden. In erster Linie sollte durch eine fortlaufende Behandlung darauf geachtet werden, dass Pferde eine gute Pflege bekommen. Dazu gehören Elemente wie zum Beispiel die richtige Stallhaltung und die tägliche Pflege, welche für das Wohlbefinden des Pferdes sehr wichtig ist. Viele Pferdehalter wissen Bescheid, wenn sie über das Striegeln und Bürsten des Pferdes lesen. Es ist eine mühevolle Arbeit, die sich auf lange Zeit aber lohnt. Außerdem müssen Sie bedenken, dass ein Pferd mit täglichem Weidegang auch nicht zu pflegeintensiv
ist.

Foto: von Wolfgang Claussen auf Pixabay

Schmerztherapien für Pferde sind immer bedarfsgerecht auszuwählen

Die richtige Pflege wird ihr Pferd auch vor Krankheiten bzw. Verletzungen schützen. Sollte es aber dennoch so weit kommen, dann ist die richtige Pflege entscheidend, um die Verletzung zu behandeln. Hier hat die moderne Schmerztherapie nach neuesten wissenschaftlichen Erkundigungen entschieden. Es ist wichtig, die Schmerzen schnell zu behandeln. Der Schmerz ist beim Pferd ebenso ein Warnsignal wie beim Menschen. Das ist besonders wichtig wegen dem Schmerzgedächtnis. Wir kennen dieses Phänomen auch vom Menschen. Es zeigt sich daher, dass die Schmerzbehandlung rasch und effizient zu erfolgen hat. Pferde unterdrücken ihre Schmerzen. Das sind sie von der Natur aus gewohnt, um keine Schwächen gegenüber anderen Pferden zu zeigen.

Vorstellung der traditionellen Chinesischen Medizin

Die richtige Schmerztherapie wird immer bedarfsgerecht eingesetzt. Aus prophylaktischer Sicht ist es für Pferde wichtig, dass sie eine vorsorgliche Therapie erhalten. Besonders aus der traditionellen chinesischen Medizin sind solche Methoden anerkannt. Die Akupunktur für Pferde ist ein wichtiger Teil der Chinesischen Medizin. Hier besteht die Aufgabe der Akupunktur, dass das natürliche energetische Gleichgewicht des Pferdes erhalten bleibt. Damit lassen sich bereits vorsorglich klinische Krankheitssymptome erkennen.

Nächster Beitrag

Fahrplanänderungen im Raum Leck ab 1. September

5 / 5 ( 1 vote ) (CIS-intern) – Eine länger andauernde Baustelle an der Bundesstraße 199 in Leck zwingt die Autokraft, einige Schulbusse etwas früher abfahren zu lassen, damit sie die Niebüller Schulen noch pünktlich erreichen. Die Änderungen gelten vom 1. September bis einschließlich Freitag, dem 1. Oktober 2021. […]